Es ist möglich, dass Sie beim Kauf von Textilprodukten oder solchen, die Sie bereits zu Hause haben, auf das O EKO-TEX® zertifizierte Siegel gestoßen sind . Sie können vermuten, dass es sich um ein Qualitätszertifikat handelt, aber wissen Sie, was sein Vorhandensein garantiert?

In diesem Artikel erklären wir, was die OEKO-TEX® Zertifizierung ist, welche Tests zu ihrer Vergabe durchgeführt werden, welche Vorteile sie für Sie als Verbraucher hat, welche Arten von Zertifikaten dieser Art es gibt und welche Gültigkeit sie haben.

Was ist OEKO-TEX®?

OEKO-TEX® ist ein unabhängiger internationaler Verband, der dafür verantwortlich ist, den Produkten der Textil- und Lederindustrie, deren Hersteller dies beantragen, ein weltweit gültiges und jährlich erneuerbares Qualitätssiegel zu verleihen, sofern sie die Anforderungen erfüllen und bestehen die entsprechenden Prüfungen.

OEKO-TEX-LogoNachdem die Produkte und ihre Herstellungsphasen (einschließlich Rohstoffe) Inspektionen und Tests unterzogen wurden, bescheinigt das OEKO-TEX® Siegel, dass sie alle Kontrollstandards erfüllen , um nachhaltig und frei von gesundheits- oder umweltschädlichen Stoffen zu sein.

OEKO-TEX® besteht derzeit aus 18 Instituten und ist in 85 Ländern präsent. In Spanien wird es von AITEX vertreten, das seit 1992 Mitglied ist und das einzige akkreditierte Institut in diesem Land, das seine Zertifizierungen erteilt.

Arten von OEKO-TEX® Zertifizierungen

Obwohl das bekannteste der Zertifikate dieser unabhängigen Vereinigung der OEKO-TEX STANDARD 100 ist, gibt es 6 Arten von Öko-Tex-Zertifikaten:

STANDARD 100 : Gilt für Textilien und garantiert, dass diese auf über 300 Schadstoffe analysiert wurden.

MADE IN GREEN : Bescheinigt, dass der gesamte Textil- und Lederproduktionsprozess (von den Rohstoffen und Herstellungsphasen bis zur Verwaltung der Produktionsstätten) umwelt- und sozialverträglich ist.

LEDERSTANDARD: Es ist wie Standard 100, aber spezifisch für Lederprodukte. Es bescheinigt, dass sie keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten.

STeP : Es ähnelt Made in Green, ist jedoch in 6 Module unterteilt: Umweltleistung, Gesundheit und Sicherheit, soziale Verantwortung, Umweltmanagement, Qualitätsmanagement und Management chemischer Produkte.

ECO PASSPORT : Gilt für Chemikalien-, Textil- oder Lederprodukte, um zu zeigen, dass sie nachhaltig und sicher für Mensch und Umwelt sind.

DETOX TO ZERO : Dieses Zertifikat richtet sich an Veredelungsbetriebe und bewertet, auditiert und berichtet über die Qualität von Abwasser und Schlamm (um die DETOX-Ziele von Greenpeace zu erfüllen).

OEKO-TEX® Standard 100 zertifiziert

Das OEKO-TEX® Standard 100 Zertifikat wurde 1992 eingeführt und ist das bekannteste und am häufigsten verwendete Siegel dieser Vereinigung. Es ist ein ökologisches Label für Textilien, das die Abwesenheit von gesundheits- und umweltschädlichen Stoffen bescheinigt und seine Analysen auf wissenschaftlich fundierte Tests und Prüfmethoden stützt.

Welchen Vorteil hat das OEKO-TEX® Standard 100 Zertifikat für mich als Verbraucher?

Obwohl Textilprodukte in Europa gesundheitlich unbedenklich sein müssen, wurden in einigen Schadstoffe oder Schadstoffe entdeckt. Das Vorhandensein des Zertifikats garantiert, dass alle Vorschriften bei der Herstellung wirklich eingehalten werden.

OEKO-TEX-zertifiziertes MatratzenstoffdetailBei den Tests zur Erteilung des OEKO-TEX® Standard 100 Zertifikats an ein bestimmtes Produkt werden alle Phasen seines Produktionsprozesses überprüft, einschließlich der Analyse von Rohstoffen und Zubehör.

Dabei werden nicht nur die gesetzlich verbotenen oder reglementierten Schadstoffe berücksichtigt, sondern auch weitere Parameter präventiv einbezogen, um alle möglichen schädlichen Auswirkungen sowohl auf Verbraucher als auch auf die an der Herstellung beteiligten Personen und auf die Umwelt zu vermeiden. .

Wann werden die Prüfungen für das OEKO-TEX® Standard 100 Zertifikat durchgeführt und welche Parameter werden verwendet?

Das OEKO-TEX® Standard 100 Zertifikatssystem ist modular aufgebaut, d. h. die analysierten Textilprodukte können in jeder Phase des Prozesses getestet und zertifiziert werden, einschließlich, wie bereits erwähnt, der Rohstoffe und der Herstellung von Accessoires.

Öko-Tex Standard 100Der strenge Maßnahmenkatalog des Bewertungsprozesses analysiert die Produkte auf das Vorhandensein von mehr als 300 Schadstoffen und berücksichtigt neben den allgemeinen Vorschriften und den Hinweisen der europäischen Chemikalienverordnung (REACH) auch andere relevante Stoffe für die Umwelt und vorbeugende Parameter. Tatsächlich übersteigen die durch dieses Zertifikat festgelegten Grenzwerte in vielen Fällen die nationalen und internationalen Anforderungen.

Zudem wird dieser Kriterienkatalog jedes Jahr überprüft und erweitert und die Produkte müssen sich in gleicher Häufigkeit der Überprüfung unterziehen, um das Siegel zu behalten.

OEKO-TEX® Standard 100 Zertifikatsklassen

Eine Klassennummer befindet sich normalerweise auf dem Etikett des OEKO-TEX® Standard 100 Zertifikats. Dies bezieht sich auf die Anforderungsstufe des Zertifizierungsprozesses, die höher ist, wenn der Kontakt mit der Haut des Produkts intensiviert wird, und wird daher in 4 eingeteilt:

Klasse 1: Artikel für Babys und Kinder bis 3 Jahre (Babykleidung, Bettwäsche, Handtücher, Hygieneprodukte usw.).

Klasse 2: Artikel mit direktem Hautkontakt (Unterwäsche, Bettzeug, Hemden, Hosen usw.).

Klasse 3: Artikel ohne direkten Hautkontakt (Jacken, Mäntel usw.).

Klasse 4: Heimtextilien (Gardinen, Tischdecken, Möbelbezüge usw.).

Woher weiß ich, ob ein OEKO-TEX® Zertifikat gültig ist?

Alle OEKO-TEX® Zertifikate sind ein Jahr gültig, was eine Neubewertung des Produkts ermöglicht, falls sich der Prozess geändert hat oder ein neuer Stoff in die Liste der schädlichen Produkte aufgenommen wurde.

Wenn Sie überprüfen möchten, ob das Zertifikat des von Ihnen gekauften Produkts gültig ist, können Sie auf den OEKO-TEX® Checker zugreifen und die Labelnummer eingeben.

Schlussfolgerungen

Das OEKO-TEX® Zertifikat ist für uns als Verbraucher eine Garantie dafür, dass das Produkt alle Kontrollstandards in den Produktionsprozessen erfüllt, weniger gesundheits- und umweltschädlich und nachhaltiger ist.

Darüber hinaus ist es für Hersteller eine Möglichkeit, dem Verbraucher Sicherheit und Transparenz zu bieten, wodurch sie sich im Vergleich zur Konkurrenz deutlich besser positionieren.